X.1. Das Traum-Zwielicht des Ideals

Artikel-Nr.: SAV-10-01

Noch auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar

8,50
zzgl. Versand Post / Download frei


Broschüre, geheftet, 28 Seiten
6. überarbeitete Aufl. 2023

Deutsch-Englische Ausgabe
Übersetzung: Wilfried Schuh

 

10. Buch – Das Buch vom doppelten Zwielicht
1. Canto – Das Traum-Zwielicht des Ideals

 

Kurze Inhaltsangabe

Als sie weiter durch die bedrückende Dunkelheit und die sich vertiefende Qual dahintreiben, gibt es weder Veränderung noch Hoffnung auf Veränderung. Ein unwirksamer Schimmer kümmerlichen Lichtes folgt ihren Schritten, wie die Erinnerung an verlorene Ehre. Er breitet sich aus, scheint dort aber unwirklich; dennoch fährt er fort, diesem kalten, befremdlichen Reich des Nichts nachzustellen. Aber schließlich besiegt das Licht diesen spärlichen Schein. Es durchdringt die blinde, tote Masse; ein goldenes Feuer bricht aus und verzehrt das Herz der Nacht. Die intolerante Dunkelheit teilt sich, bis nur noch wenige schwarze Überreste die Lichtfülle beflecken. Ein verdrießlich aufziehender großer Drachenkörper, der sich der langsam sich abmühenden Morgendämmerung noch zu widersetzen versucht, muss bald den grauen Hang der Zeit hinunter fliehen. Dann ist das ganze Leid der Nacht vergangen und Savitri befindet sich in einer glücklichen, schemenhaften und zwielichtigen Welt voller exquisiter Anregungen und undeutlicher Szenen, vager Geister, verschwommener Melodien und schwer fassbarer Formen, in denen nichts fest bleibt, aber alles überirdischen Reiz und Süße atmet. Satyavan, der sich vor ihr bewegt, scheint das Zentrum all dieses magischen Charmes zu sein. Selbst die schreckliche Majestät des Gesichts des Todes verdunkelt nicht den Glanz dieses Himmels, sondern macht die zarte Schönheit dieser Welt im Gegensatz dazu noch bestechender. Savitri durchquert dieses Reich, umschwärmt von reizvollen körperlosen Berührungen, wie ein Gedanke inmitten anderer herumgeisternder Gedanken. Sie genießt dieses Traumglück, bleibt aber im Besitz ihrer Seele. Ihr hoher Geist sieht alles, lebt aber weiterhin für seine transzendente Aufgabe, unveränderlich wie ein immerwährender Fixstern.

 

Weitere Produktinformationen

Leseprobe Herunterladen

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
zzgl. Versand Post / Download frei

Diese Kategorie durchsuchen: Deutsche Literatur