IX.1. Zur schwarzen Leere hin

Artikel-Nr.: SAV-09-01

Noch auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar

8,50
zzgl. Versand Post / Download frei


Broschüre, geheftet, 36 Seiten
6. überarbeitete Aufl. 2023

Deutsch-Englische Ausgabe
Übersetzung: Wilfried Schuh

 

9. Buch – Das Buch von der ewigen Nacht
1. Canto – Zur schwarzen Leere hin

 

Kurze Inhaltsangabe

Savitri bleibt allein zurück im unermesslichen Wald, Satyavans toten Körper an ihre Brust drückend. Noch erhebt sie sich nicht, um sich dem schrecklichen Gott zu stellen. Ihre Seele neigt sich über den Leib, den sie liebte. Sie ist sich bewusst, dass Satyavan immer noch in der Nähe ist und umklammert die leblose Gestalt, als wollte sie seinen Geist darin zurückhalten. Plötzlich überkommt sie eine große Veränderung: Sie wird sich ihres hohen Ursprungs bewusst; eine große Macht kommt von dort auf sie herab und senkt sich in ihre Seele. Sie nimmt die Symbolform eines großen geflügelten Engels an, der still und ruhig über ihr steht und von einer überirdischen Kraft erfüllt ist. Ruhig legt sie den toten Körper auf den Boden und steht auf, um dem Gott entgegenzutreten. Die beiden fixieren sich mit den Augen. Der Tod befiehlt Savitri, Satyavans Seele freizugeben, aber sie antwortet nicht, bis er sagt: „Frau, dein Gemahl leidet.“ Darauf zieht sie die Kraft ihres Herzens zurück, bereit für alles, was als nächstes kommen mag. Der Tod beugt sich nieder und berührt den Körper. Ein anderer, leuchtender Satyavan erhebt sich daraus empor und bleibt zwischen Savitri und dem Gott stehen; dann bewegt er sich weiter. Der Tod folgt ihm, und Savitri schließt sich dem dunklen Gott an, bedrohlichen jenseitigen Räumen entgegen gehend. Als sie glaubt, mit ihrem Körper nicht Schritt halten zu können, flammt sie aus ihm empor und lässt ihn am Boden liegen. Sie kommt wieder zu sich, während sich die drei, wie zuvor, auf ein dunkles Felsentor hinbewegen. Diese Grenze erreichend, dreht Satyavan sich um und blickt zurück auf Savitri. Der Tod ermahnt sie zur Umkehr, aber sie antwortet nicht. Ihre Seele steht wie eine Säule aus Feuer und Licht vor dem Hintergrund der vor ihnen aufgetürmten Mitternachtsschwärze.

 

Weitere Produktinformationen

Leseprobe Herunterladen

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
zzgl. Versand Post / Download frei

Diese Kategorie durchsuchen: Deutsche Literatur