IV.3. Der Ruf zur Suche

Artikel-Nr.: SAV-04-03

Noch auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar

8,50
zzgl. Versand Post / Download frei


Broschüre, geheftet, 28 Seiten
6. überarbeitete Aufl. 2022

Deutsch-Englische Ausgabe
Übersetzung: Wilfried Schuh

 

3. Buch – Das Buch von der Geburt und Suche
3. Canto – Der Ruf zur Suche

 

Kurze Inhaltsangabe

An einem außergewöhnlich schönen Frühlingsmorgen verspürt König Aswapati, beim Spaziergang in seinem Garten, erneut die mächtige Flamme der Aspiration nach einem perfekten Leben für die Menschen auf Erden und nach einer schattenlosen Glückseligkeit für die leidenden Menschenherzen. Eine Stimme scheint zu fragen: „O ihr Menschen, wie lange werdet ihr euch noch in den Furchen des mentalen Geistes im Kreise um euer kleines Selbst und eure kleinen Dinge herumbewegen? Ihr seid nicht für eine unveränderliche Beschränktheit gemacht. Ein größeres Schicksal erwartet euch. Ihr tragt eine starke, schöpferische Kraft in euch. Ihr seid vorbestimmt, eine große Veränderung auf Erden herbeizuführen, um das Leben zum Ausdruck der Einigkeit von Millionen zu machen. Die Erde leidet; sie sehnt sich danach, durch die Größe ihrer Söhne befreit zu werden; aber die Flamme der Aspiration brennt zu schwach in den Herzen der Menschen. Es gibt immer noch zu wenige Götter in menschlicher Gestalt.“ Dann, wie eine kraftvolle Antwort der Götter, sieht Aswapati seine Tochter Savitri auf sich zukommen. In einem Moment der Offenbarung erkennt er hinter dem vertrauten Gesicht und der Gestalt den großen Geist, der als sein Kind geboren wurde. Er wird inspiriert ihr zu sagen: „Irgendwo auf der Erde wartet dein unbekannter Gefährte auf dich, das zweite Selbst, das deine Natur benötigt. Deine Seele hat Kraft und braucht keinen anderen Führer als den in dir. Geh, wohin Liebe und Schicksal dich rufen. Wage dich in die Welt, um deinen Partner zu finden.“ Seine Worte erreichen Savitri wie ein Mantra und säen eine Saat großer Veränderung in ihr. Sie wendet sich Größenordnungen zu, die sie sich noch nicht zu eigenen gemacht hat. Der Tag sinkt dem Abend entgegen und der Mond geht auf; im Morgengrauen erwacht der Palast zu ihrer Abwesenheit: Savitri ist fortgegangen, um die weite Welt zu erkunden.

 

Weitere Produktinformationen

Leseprobe Herunterladen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
zzgl. Versand Post / Download frei

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

V.2. Satyavan
8,50 *
*
zzgl. Versand Post / Download frei

Auch diese Kategorien durchsuchen: Deutsche Literatur, Home