Alles Leben ist Yoga: Sadhana des Körpers (eBook)


Neu

Alles Leben ist Yoga: Sadhana des Körpers (eBook)

Artikel-Nr.: 978-3-96387-030-9


sofort lieferbar

7,99
zzgl. Versand Post / Download frei


Formate: EPUB + PDF
2. überarbeitete und erweiterte Aufl. 2019

"Vergiss nicht, um in unserem Yoga erfolgreich zu sein, muss man einen starken und gesunden Körper haben. Dafür muss der Körper Übungen tun, ein aktives und geregeltes Leben führen, körperlich arbeiten, gut essen und ausreichend schlafen. Der Weg zur Transformation basiert auf einer guten Gesundheit." (Die Mutter)

Der erste Teil dieses Buches beschäftigt sich hauptsächlich mit den für die Transformation erforderlichen Grundlagen der Körpererziehung, mit den Disziplinen und Einstellungen, die für die Entwicklung eines starken, gesunden und bewussten Körpers hilfreich sind und ihn zu spirituellen Bemühungen befähigt. „Körper-Erziehung“, schrieb die Mutter, „bedeutet, Bewusstsein und Kontrolle, Disziplin und Meisterung in den Körper zu bringen - die Dinge, die für ein höheres und besseres Leben notwendig sind.“ Als Leiterin des Sri Aurobindo Ashrams, ermutigte sie die Mitglieder immer wieder, ein aktives und gesundes Leben zu führen. In den ersten zwei Jahrzehnten des Ashrams wurden die Körperübungen eher zwanglos praktiziert; man blieb fit durch Gartenarbeit, Wandern und durch die zu verrichtende körperliche Arbeit. Als 1940 Familien in die Gemeinschaft aufgenommen wurden, begann man für deren Kinder Aktivitäten zur Körpererziehung zu organisieren. Dies führte im Mai 1945 zur Gründung des Department of Physical Education. Sein Zweck war es, offizielle Übungsprogramme sowohl für die Kinder wie für die Mitglieder des Ashrams einzurichten. Die Mutter leitete die Entwicklung dieses Departments und für Jahre verbrachte sie den späten Nachmittag und Abend mit jenen, die an diesen Aktivitäten teilnahmen. Das Programm dieses Departments wird von einer Gruppe von Ausbildern, den sogenannten Kapitänen, koordiniert und überwacht. Sie geben Training in vielen Bereichen, wie z.B. Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen, Kampfsport und Asanas. Die Mutter betrachtet physische Erziehung als ein bedeutendes Element bei der Suche des Menschen nach Vollkommenheit und als ein wertvolles Attribut zu seinem spirituellen Leben. „Wir wollen mit dem höchsten Bewusstsein in Berührung kommen, dem universalen Bewusstsein,“ schrieb die Mutter, „wir wollen es in uns herabbringen und es manifestieren. Doch dazu müssen wir eine sehr solide Basis haben; unsere Grundlage ist unser physisches Wesen, unser Körper. Deshalb müssen wir einen Körper aufbauen, der kräftig, gesund, widerstandsfähig, gewandt, agil, stark und zu allem bereit ist. Zur Vorbereitung des Körpers gibt es keinen besseren Weg als Körperübungen: Sport, Leichtathletik, Gymnastik und alle Spiele sind die besten Mittel, um den Körper zu entwickeln und zu stärken.“ Körper-Erziehung macht den Körper fit für die spirituelle Bemühung. Aus diesem Grund forderte die Mutter die spirituellen Sucher immer wieder auf, aktiv zu bleiben und in ihrem physischen Leben Disziplin und Ausgeglichenheit zu bewahren. Denn „spirituelles Leben bedeutet für uns nicht Missachtung der Materie, sondern ihre Vergöttlichung. Wir wollen den Körper nicht zurückweisen, sondern ihn umwandeln. Für diese Umwandlung ist die Körpererziehung eines der Mittel, das am direktesten wirkt“, sagte sie.

Im zweiten Teil dieses Buches werden die letzten Phasen von Mutters Yoga der körperlichen Transformation aufgegriffen. Traditionell impliziert Yoga die Vereinigung der Seele mit dem Göttlichen. Der Grund der Erfahrungen liegt daher im Inneren und in den spirituellen Bereichen. Diese inneren Erfahrungen, die zwar bereichernd und befreiend für die Seele sind, lassen den Körper unverändert und überlassen ihn all den uralten Gewohnheiten der Natur. Zum ersten Mal sehen wir in den Erfahrungen der Mutter eine höchste heroische Anstrengung, den Körper selbst zu befreien und zu vergöttlichen. Obwohl die Hauptmission der Mutter, die supramentale Manifestation, am 29. Februar 1956 abgeschlossen wurde, fuhr sie in ihrer immensen Liebe und ihrem Mitgefühl für die Erde und die Menschheit weiter, um den Weg in die Zukunft noch kürzer und einfacher zu gestalten. Ab April 1962 nahm der Yoga eine kritische und entscheidende Wendung, durch die sich die Mutter vollständig in ihr Zimmer zurückzog, um tief in die tiefsten Geheimnisse des Körpers einzutauchen. Nur der Glaubens oder eine innere Offenbarung, die als Geschenk der Gnade empfangen wurde, kann uns sagen, wie weit sie in die nichtbewusste Nacht hinabgetaucht ist. Erfolg und Misserfolg haben dort keine Bedeutung, da jeder Zentimeter vorwärts ein großer Sieg ist.

 

Inhalt

I. KÖRPERERZIEHUNG

  • 1. Die Vollkommenheit des Körpers
  • 2. Körperbeherrschung
  • 3. Die wahre Bedeutung der Körpererziehung
  • 4. Die Hauptaspekte der Körpererziehung
  • 5. Die Disziplin des Körpers
  • 6. Sport und Körperübungen
  • 7. Konzentration und Zerstreuung
  • 8. Der bewusste Wille
  • 9. Wie man im Körper die Aspiration nach dem Göttlichen erweckt
  • 10. Über sich hinauswachsen
  • 11. Gleichmut als Grundlage im äußeren Wesen
  • 12. Das ABC der Transformation des Körpers

II. YOGA DES KÖRPERS

  • 1. Eine neue Möglichkeit für den Körper
  • 2. Der Körper: Menschlich und Göttlich
  • 3. Anfänge der physischen Transformation
  • 4. Das Errichten der Brücke im Körper
  • 5. Der große Übergang
  • 6. Die Übertragung der Kraft
  • 7. Herabkunft des Übermenschen
  • 8. Das Bewusstsein der Unsterblichkeit
  • 9. Der neue Körper der Mutter
  • 10. Der Sieg über den Tod – Erinnerungen von Nolini Kanta Gupta

 

Weitere Produktinformationen

Download Format EPUB + PDF
Kopierschutz Nein
Leseprobe Herunterladen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
zzgl. Versand Post / Download frei

Auch diese Kategorien durchsuchen: Alles Leben ist Yoga, Home, News